Wie man ein Sachbuch sinnvoll liest

Lesen ist eine Grundkompetenz, die spätestens nach der Volksschule beherrscht werden sollte. Aber wer bringt einem bei, wie man ein Buch liest? In diesem Beitrag geht es nicht um Bücher, die wir zum Vergnügen lesen (beispielsweise Romane), sondern um jene, die einem im Leben weiterbringen sollten: Sachbücher.

Und so liest man ein Sachbuch:

  1. Wähle weise
    Verspricht der Titel, dich im Job, in der Beziehung, im Alltag, beim Zeitmanagement etc. weiterzubringen? Wenn nicht, dann liest du es zur Unterhaltung. Lies diesen Blog-Beitrag nicht weiter. Lies jetzt dein Buch und unterhalte dich gut!IMG_20180224_191826.jpg
  2. Gib dem Buch 10 Minuten
    Lies den Klappentext und das Inhaltsverzeichnis. Schau dir einzelne Kapitel an, ob sie lesenswert sind. Es gibt nicht viele Bücher, die du von der ersten bis zur letzten Seite lesen musst. Vermutlich betreffen einige Kapitel deine derzeitige Lebenssituation nicht und fressen nur Zeit. Kannst Du das, was du liest, in den nächsten Tagen praktisch umsetzen oder ausprobieren? Dann hast du das richtige Buch gewählt, ansonsten siehe Punkt 1, letzter Satz.
  3. Kauf es
    Leihe dir das Buch nicht, kaufe es. Wer sagt dir, dass das Kapitel, dass du soeben für unwichtig gehalten hast, nicht morgen dein Problem löst? Zweitens: Einzelne Kapitel am ebook-Reader durchzusehen ist mühsam, dazu reagieren die Geräte zu träge. Grundregel: Romane am ebook-Reader lesen, Sachbücher in Papierform.
  4. Lies das, was du brauchst
    Faustregel: Nimm 20 % der Zeit, die du für das ganze Buch brauchen würdest und hole dir 80 % der Kernideen heraus. Du kannst dir nicht alles merken, also brauchst du nicht alles lesen. Scanne interessant erscheinende Kapitel, indem du die ersten Sätze der Absätze liest. Überspringe:

    • Dinge, die du schon weißt,
    • Sachverhalte, die du bereits verstanden hast und dazu
    • Beispiele und Geschichten (besonders in amerikanischen Sachbüchern),
    • Listen und
    • Themen, die dich nicht interessieren oder die du nicht konkret anwenden kannst.
  5. Bücher sind WerkzeugeIMG_20180224_192002.jpg
    Scheue dich nicht …

    • wichtige Sätze mit Bleistift oder Leuchtstift zu markieren,
    • wichtige Passagen mit Klammern zu kennzeichnen,
    • gute, bessere und beste Gedanken mit Sternen (*, **, ***) zu kennzeichnen,
    • Gedanken oder Querverweise an den Rand zu schreiben und
    • Eselsohren bei wichtigen Seiten zu machen oder Post-It Index Klebezettel zu verwenden.
  6.  Fasse zusammenBuch mit Notizen Fasse eine bis 10 Kernbotschaften auf der leeren Titel-Innenseite des Buches zusammen. Wenn du es später aus dem Regal holst, dann hast du das Wissen griffbereit. Benutze kein Notizbuch dafür, das nachher irgendwo liegt oder beim nächsten Umzug verschwindet. Tu das, damit du das Buch im nächsten Jahr nicht nochmal lesen musst, sondern das Wichtigste auf einen Blick parat hast.
  7. Wiederhole
    Führe eine Liste der gelesenen Bücher und nimm die für dich interessantesten alle paar Wochen in die Hand. Lies die Kernbotschaften der ersten Seite, damit du sie dir wieder in Erinnerung rufst und im Alltag anwenden kannst. Vielleicht helfen dir heute andere Kapitel, die du gestern ausgelassen hast. Das Buch ist ein Experte, den du jederzeit fragen kannst.

Mit dieser Methode liest du mehr Sachbücher als bisher und setzt sie auch im Alltag um. Mache eine Routine daraus: Reserviere dir täglich zur einer fixen Uhrzeit eine Stunde, vielleicht auch nur eine halbe Stunde dafür. Vielleicht setzt du dir ein Ziel? Ein Buch pro Woche ist mit dieser Methode durchaus möglich. Das macht, plus/minus, 50 Bücher pro Jahr geballtes Wissen, das du abrufbereit hast.

Quelle: Die meisten Tipps habe ich aus „Become a Learning Machine 2.0: Read 300 Books This Year“ von Brandon Hakim bei Udemy entnommen. Brandon zeigt hier, wie du mit dieser Methode täglich ein Buch lesen kannst. Wer also in einem Jahr das lesen möchte, was einige ihr ganzes Leben nicht lesen, der ist bei Brandon richtig.

 

 

3 Gedanken zu “Wie man ein Sachbuch sinnvoll liest

  1. Danke für die Zusammenfassung! Noch ein Sachbuch, das ich nicht mehr lesen muss. Der Tipp mit der Zusammenfassung auf der inneren Titelseite ist wirklich gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s