Erste Erfahrung mit Wikis im Berufsschulunterricht (Teil 2)

Seit zwei Wochen verwende ich nun Wikispaces in der Berufsschule im Fach Büroorganisation (Projektmanagement). Meine Mini-Gruppe besteht aus 6 Damen, darunter die blinde Anna (Name geändert). Da unsere Schüler ungefähr 8 Stunden pro Tag Unterricht haben, 5 Tage die Woche, 10 Wochen lang und der Rest des Tages großteils im Internat mit zB Lernstunden verplant ist, kommt eine Bearbeitung des Wikis außerhalb meiner Unterrichtsstunden nicht in Frage. Also keine Bearbeitung des Wikis von zuhause oder von der Firma aus.

Nach 7 von 40 Stunden Unterricht hier ein erster Erfahrungsbericht:

Webmail zur Anmeldung
Die Anmeldung auf bsrobo.wikispaces.com gestaltete sich aufwendiger als gedacht. Mehr als die Hälfte der Schülerinnen hatten keine Webmail Adresse, die unbedingt dafür notwendig ist. Daher benötigten wir fast eine ganze Unterrichtsstunde um die Anmeldung fertigzustellen.

Problem: Wikispaces Seiten lassen sich nicht editieren
Dann die erste böse Überraschung: Die Schülerinnen konnten keine Seiten editieren. Zuerst dachte ich, dass es an meinem Wikispaces-Account lag. Da ich neben bsrobo.wikispaces.com ein weiteres Wiki unter lernenheute.wikispaces.com betreibe, dachte ich zuerst an die Wikispaces-Reglementierung, dass pro Nutzer nur ein Wiki angelegt werden darf. Ein Test zuhause bestätigte das nicht. Was tun? Die Lösung lag daran, dass auf den Schul-Rechnern noch der Internet-Explorer 5.0 installiert ist, mit dem Wikispaces-Seiten nicht editiert werden können. Zum Glück hat unser mitdenkender Administrator Firefox 2.0 auf allen Rechnern zusätzlich installiert. Die Schülerinnen surfen gewohnheitsmäßig mit dem Internet-Explorer.

Präsentation von Lösungen
Die Schülerinnen wollten gerne zu dritt arbeiten, ich habe also daher nur zwei Gruppen. Nicht gerade ideal, um unter realistischen Bedingungen zu arbeiten. Üblicherweise wäre meine (geteilte) Klasse ca. 15 Personen groß, ich hätte also mindestens 5 Gruppen. Für jede Gruppe legte ich eine eigene Wikispaces-Seite an (Gruppe1, Gruppe2). Denn es wäre nicht möglich, dass beide Gruppen an derselben Aufgabe auf derselben Wiki-Seite arbeiten. Die Gruppen hätten dieselbe Seite zur selben Zeit in Bearbeitung und spätestens beim Speichern gäbe es ein Riesenproblem. Daher werden Lösungen in eine Gruppen-Wiki-Seite von einem der Gruppenmitglieder hineingeschrieben.Wenn die Gruppen eine Aufgabe gelöst haben, habe ich bisher folgende Methoden angewandt, um das Ergebnis von Fragestellungen zu präsentieren:

  • Zur Präsentation teilte ich am Beamer das Browser-Fensters zeigte so beide Gruppen-Seiten gleichzeitig an. Das wäre bei mehr als drei Gruppen nicht optimal. So besprachen wir das Ergebnis der Übung „Projekt oder Nicht-Projekt“ durch.
  • Die Lösung eines Fallbeispiels wurde durch jeweils einen Gruppenvertreter im Plenum diskutiert. Als Grundlage hatten die Sprecher ihre Wikispaces-Seite vor sich. Werden bestimmte Wiki-Seiten als Ausdruck benötigt, markieren die Schülerinnen diese Passage und wählen im Browser unter Drucken die Option „Markierung“ drucken. So wird die lästige Seitenleiste auch nicht gedruckt.

Wikispaces-Tutorials
Für meine Diplomarbeit erstellte ich einige Tutorials zur Nutzung von Wikispaces. Diese wollte ich eigentlich einsetzen, um den Schülerinnen die Bedienung von Wikispaces in einer individuellen, der eigenen Geschwindigkeit angepassten und den Vorkenntnissen entsprechenden Form ermöglichen zu können. Leider machte mir die Hardware einen Strich durch die Rechnung. Die Kabel der Kopfhörer-Lautsprecher waren so kurz, dass das Kinn der Schülerinnen fast auf der Leertaste ruhte. Unmöglich, ein Video mit Sound zu hören. Mittlerweile weiß ich, dass die Schule einige USB-Verteiler für Kopfhörer und Fußpedal für das Fach Textverarbeitung besitzt, die eine Kopfhörernutzung ermöglichen. Die Einführung mittels Tutorials werde ich demnächst nachholen. Die Schülerinnen kommen aber ganz gut auch so zurecht, was grundsätzliche Formatierungen betrifft. Alle nutzbaren Seiten habe bisher ich angelegt. Ziel ist, dass die Schülerinnen das Wiki nach ihren Vorstellungen ausbauen.

Wikispaces für Blinde
Die blinde Anna (Name geändert) kommt prima mit dem Wiki klar. Sie hat am PC eine Applikation, die in einem Fenster alle Links der Seite anzeigt. Durch Tastendruck auf „e“ springt zB der Cursor auf „Edit Page“ und sie kann mittels Braille-Zeile die Inhalte lesen und bearbeiten. Ellenlange Seiten sind nicht so super. Viele kleine, kompakte Seiten sind da optimaler. So werde ich zB die ToDo-Seite in viele kleine Seiten umbauen. Also eine Seite mit Inhaltsverzeichnis und viele kleine Unterseiten mit den jeweiligen Aufgabenstellungen. Ich verlinke hier bewusst nicht auf diese Seite, weil sie ja sowieso demnächst geändert wird. Möglicherweise wäre es auch ganz sinnvoll, eine Wikispaces-Lizenz zu kaufen, um die Seiten Ad-Free zu halten. Diese Werbe-Links stören etwas in ihrer Link-Liste. Formatierungen sind für Blinde ziemich sinnlos, deshalb werde ich darauf verzichten, Anna die grundlegenden Wiki-Formatierungen zu zeigen, die ja im Texteditor grundsätzlich möglich wären.

Peer-Review
Ich erinnere die Schülerinnen regelmäßig, auch die Seiten der Partnergruppe anzusehen. Dies kann klarerweise erst nach Bearbeitung der Aufgaben erfolgen, die ungefähr 15 – 30 Minuten dauern. Ein Veränderung der Inhalte der anderen Gruppe erfolgte bisher nicht. Ich habe das Gefühl, die Schülerinnen wollen das nicht bzw. haben Hemmungen, in die Arbeit anderer hineinzuschreiben oder dort etwas zu verändern. Demnächst werde ich ausprobieren, wie eine Peer-Review funktioniert, wenn die Gruppen verschiedene Aufgaben bearbeiten.

Exploration
… nenne ich Unterrichtsphasen, in denen sich die Schülerinnen individuell aus meinem privaten Projektmanagement-Fundus von ca. 20 Büchern, einigen Hörbuchern, Dutzenden von PDF-Files und der DVD-Reihe „Projektmanagement“ von BR-Alpha das heraussuchen können, was sie persönlich interessiert. Das Ergebnis ihrer Recherche wird im Wiki auf ihren persönlichen Seiten festgehalten. Der Einfachheit halber liegen sie auf der jeweiligen Gruppenseite (zB Gruppe1) und sind mit ihrem Namen verlinkt (zB Anna). Ich habe zwar eine Seite „Projektmanagement-Handbuch“ angelegt mit Unterseiten zu den jeweiligen Wochenthemen, aber auch hier besteht wieder ein Problem: Bearbeiten zB zwei Schülerinnen den Bereich „Team“, dann überschreiben sie sich in der kurzen Unterrichtszeit ihre Arbeiten gegenseitig. So eine Wiki-Seite haben die Schülerinnen üblicherweise mindestens 30 Minuten offen, bevor sie diese speichern. Und da wir alle gleichzeitig arbeiten, könnte es hier Troubles geben.

Bücherleihe
Eine Schülerin fragte mich beunruhigt, ob sie das gesamte Buch lesen oder zusammenfassen müsste. Ich antwortete, dass es hier nur um einzelne Kapitel oder Seiten gehen kann, da ja keine „Überstunden“ erlaubt sind. „Merke: Ein guter Projektmanager hat auch noch ein Privatleben.“ Umso mehr hat es mich dann aber gefreut, dass sich eine Schülerin ein Buch unbedingt nach Hause mitnehmen wollte. Gewohnheitsmäßig wollte ich mir gerade eine Winword-Datei erstellen und ausdrucken, wo die Schülerinnen entlehnte Bücher reinschreiben. Dann fiel mir ein: Wir habe ja ein Wiki dabei und erstellte einfach eine Buchleihe-Seite.

Lehrstoffübersicht
Anstatt einer Lehrstoffübersicht, wo wir jede Stunde handschriftlich auf einem Formular eintragen, führen wir pro Gruppe eine Wiki-Seite. Für Schülerinnen ungewohnt, da muss ich noch öfter daran erinnern. Am Ende des Lehrgangs wird diese ausgedruckt und kommen in die Mappe.

Bisheriges Fazit

Der größte Vorteil im Vergleich zum Unterricht ohne Wiki ist die Ergebnissicherung von Gruppenarbeiten: Die Frage „Müssen wir alle schreiben oder genügt wenn einer schreibt?“ entfällt. Keine unleserlichen Schmierzettel mehr. Jeder hat alles sichtbar, kann jederzeit Fehler beheben, ich kann Anmerkungen hinzufügen und die Arbeiten direkt vergleichen, verschiedene Lösungen direkt vergleichen und die Unterschiede herausarbeiten.

Wünschen würde ich mir die Möglichkeit, die zB Hochschulen haben, dass Studenten das Wiki von zuhause aus bearbeiten. Im derzeitigen Berufsschulsystem ist dies noch in weiter Ferne. Wir geben so gut wie keine Hausübungen. Auch ein Internet-Anschluss ist bei vielen unserer Schüler zuhause nicht vorhanden.

Hinweis: Sämtliche Erfahrungsberichte über Wikispaces im Unterricht dieses Weblogs sind unter https://lernenheute.wordpress.com/category/berufsschule/wiki/ abrufbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s