Erfahrungsbericht: Wikispaces in der Berufsschule

bsroboNachdem ich mich in den letzten Monaten theoretisch mit Wikis und Weblogs in meiner Diplomarbeit beschäftigt habe, geht es ab Dienstag in die praktische Umsetzung. Ich darf eine Mini-Gruppe von 6 Bürolehrlingen im Fach Büroorganisation / Projektmanagement 40 Stunden lang, aufgeteilt auf 10 Wochen, unterrichten. Eine Schülerin, nennen wir sie Anna (Name geändert), ist blind. (Normalerweise haben unsere Gruppen in den EDV-Fächern eine Größe von 15 oder 16 SchülerInnen und viele Nicht-EDV-Fächer wie Politische Bildung sind ungeteilt, da haben wir dann über 25 SchülerInnen, also ist meine Gruppe eine kleine Sensation).

Ab sofort berichte ich in diesem Weblog über den Unterrichtsverlauf, vorausgesetzt die SchülerInnen sind damit einverstanden.

Die Struktur des bisher vorbereiteten Wikis unter bsrobo.wikispaces.com besteht prinzipiell aus drei Teilen:

  • Die Menüpunkte Startseite, Lehrgangsplan, ToDo und Quellen enthalten den Unterrichtsverlauf.
  • Die Menüpunkte Gruppen 1 bis 4 (wobei es maximal drei Gruppen geben wird) enthalten werden die jeweiligen Gruppenarbeiten enthalten. Wenn mehrere Gruppen dieselbe Aufgabe gleichzeitig auf derselben Wiki-Seite bearbeiten würden, ginge das gehörig schief.
  • Der Menüpunkt „Projekthandbuch“ schließlich enthält als Unterseiten die Schwerpunktthemen der Lehrgangswochen. Hier fließen einerseits ausgewählte Beiträge aus den Gruppenarbeiten ein, andererseits werden die Gruppen auch verschiedene interessensbezogene Aufgaben lösen, die sie sofort ins Handbuch einpflegen.

Diese Dreiteilung ermöglicht es mir nach Abschluss des Lehrganges die Gruppenseiten und das entstandene Projekthandbuch zu löschen um mit einer neuen Klasse von vorn beginnen zu können. Es wäre sicher wünschenswert, wenn die nächste Klasse auf dem bestehenden Handbuch aufbaut. Da ich aber das Wiki als Notizblock, Tafel und Merkblatt zur Wissensgenerierung verstehe, ist letzteres nicht ganz wahrscheinlich. Die nächsten SchülerInnen sollten ihr Wissen von der Pike auf lernen und nicht das Handikap haben, dort aufsetzen zu müssen, wo andere schon 10 Wochen lang diskutiert, gedacht und geplant haben. Ich sehe das ähnlich dem Radfahren: Die Schnelleren warten auf jene, die schon aus der Puste sind, um sofort nach deren Ankunft dann ausgeruht und wohlgelaunt „Na, dann fahren wir mal weiter“ hinauszuposaunen.

Am Dienstag machen sich die SchülerInnen erstmal mit Wikispaces und mir vertraut. Ich werde dann auch die Tutorials einsetzen, die im Zuge meiner Diplomarbeit entstanden sind. Ich bin gespannt, wie rasch das System begriffen wird.

Das Maskottchen des Projekts, der Roboter, entstand übrigens aus der Abkürzung bsrobo (BS für Berufsschule, RO für Rohrbach, BO für Büroorganisation).

Hinweis: Sämtliche Erfahrungsberichte über Wikispaces im Unterricht dieses Weblogs sind unter https://lernenheute.wordpress.com/category/berufsschule/wiki/ abrufbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s