Weblog statt Kreidetafel?

„Herkömmliche Tafeln mit bröckelnder Kreide dürften in Singapur bald der Vergangenheit angehören“, berichtet der Standard. Fünf Pilotschulen in Singapur nutzen verstärkt Weblogs, Podcasts, interaktive Tafeln und Videokonferenzen im Unterricht. Das Bildungsministerium sagt, dass diese Schulen die Grenzen des Lehrens und der Lernmethoden verschieben werden. Denke ich auch, aber wohin?

Mich würden folgende Punkte interessieren:

  • Das didaktische Konzept hierzu (Wozu wird zB eine 3D-Software benötigt?)
  • Die Ausbildung der Lehrer
  • Gibt es vermehrten Fernunterricht (… wegen der angesprochenen Videokonferenz)
  • Gibt es einen Lieferanten aus der EU, der Kreide nach Singapur exportieren will, die nicht bröckelt. Meine Kreide bröckelt nicht, eure etwa?

Aber im Ernst: Da wäre ich gerne dabei, das möchte ich sehen. Vor allem, nachdem einige Schulen in den USA den völlig anderen Weg gegangen sind, und ihre Notebooks aus dem Unterricht verbannt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s