Prüfungen, Prüfungen, Prüfungen

Dreimal stehen diese Woche fünfstündige schriftliche Prüfungen an. Ansonsten machen wir nichts. Ich würde mich gerne mal wieder fort- und weiterbilden, was Neues lernen, mal ein interessantes Buch lesen, einen tollen Vortrag hören aber neeiiiinn: Prüfung hoch drei. Wir kommen derzeit vor lauter Prüfungsvorbereitung und Prüfungen nicht mehr zu dem, was wir eigentlich tun sollten: Uns als Lehrer fortbilden. Überspitzt gesagt.

Was ist für Lehrer schwierig bei einer schriftlichen Prüfung?

  1. Pünktlich da sein. Okay, so pünktlich aufstehen, dass mir auch der schlimmste Stau des Jahres nichts anhaben kann.
  2. Schreiben: Wer ist es heute noch gewohnt, längere Zeit mit der Hand zu schreiben? Ich nicht. Sobald was über drei Zeilen geht, muss das Notebook an. Das rächt sich bei solchen Veranstaltungen an ganz gemeinen Muskeln an der rechten Hand.
  3. Zeiteinteilung: Fünf Stunden können lange sein, wenn sie nicht irgendwie sinnvoll verbracht werden können: Getränke einpacken, Jause einpacken, Snacks einpacken.
  4. Kugelschreiber: Gibt es noch welche, die nicht kleckern, patzen oder schmieren? Ich hab mal fünf neue verschiedenen Typs eingepackt. Wird ein tolles Layout.
  5. So schreiben, dass zumindest ich es vor dem Abgeben nochmal entziffern kann. Die schwierigste Übung. (Kann ich nicht doch ein Notebook haben? Wenigstens ein Diktiergerät?)
  6. Das angesammelte Wissen so komprimieren, dass es in fünf Stunden Platz hat. Bei zwei der drei Prüfungen diese Woche ist die eigene Meinung gefragt. Da hat sich einiges angesammelt. Im Unterricht darf (muss) ich ja immer meine eigene Meinung (ungefragt) hinausposaunen, jetzt habe ich das fast ein ganzes Jahr nicht dürfen (except this blog). Morgen darf ich. Fünf Stunden? Gebt mir zehn!

Natürlich habe ich mich in den letzten paar Tagen intensiv vorbereitet. Dabei habe ich folgendes entdeckt:

  1. Es ist möglich, an einem Nachmittag zwei Buchhaltungs-Abschlüsse zu machen, die normalerweise in 30 Minuten gemacht werden, ohne sich zu langweilen.
  2. Ich habe entdeckt, dass ich gegen Gräserpollen extrem allergisch bin und musste prompt mal drei Stunden schlafen, weil meine Augen zugeschwollen waren.
  3. Bei ebay gibt es prima Sat-Receiver mit Festplatte, die maximal zwei Drittel des Ladenpreises kosten. Nachdem ich bei elf mitgesteigert hatte, habe ich den zwölften erstanden.
  4. An schönen Tagen schreiben die Leute wenig in Weblogs. Deshalb habe ich einige neue Weblogs in meinem Google-Reader aufgenommen.
  5. Interessant, was bei türkischen Fussballspielen so läuft, Bilder von CNN dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s